Plus
Testen Sie den Premium-Account
0   Artikel
#
0,00 €
Warenkorb ist leer
Anzeigen
Wählen Sie die gewünschte Kategorie
Hersteller
76 Artikel

Es handelt sich bei Benzinkanistern um Behälter, welche zur Lagerung, sowie den Transport von Benzin produziert werden. Die Geräte haben Verstärkungsrippen, sowie einen Griff, welcher den Transport erleichtert und einen Stopfen, der ein Auslaufen verhindert. Unersetzlich sind die Zubehörteile bei dem Transport von Kraftstoff bei der Fahrt.

Die unterschiedlichen Arten der Benzinkanister

Abhängig von dem Material:

  • Stahl. Diese sind langlebig und sie bieten eine lange Lebensdauer. Zudem reagieren sie nicht mit Benzin. Falls sie allerdings missbraucht werden, kann es durch eine Korrosion zur Beschädigung kommen.
  • Aluminium. Diese sind keiner starken Oxidation ausgeliefert, falls sie Luft und Wasser ausgesetzt sind. Zudem sind sie leicht, allerdings halten sie keinen Stößen stand.
  • Kunststoff. Diese sind recht preiswert, sie reagieren nicht auf Wasser oder Benzin und können plötzlichen Temperaturschwankungen widerstehen. Es wird Kunststoff für Ihre Herstellung genutzt. Dieser akkumuliert keine statische Elektrizität. Ein Nachteil ist die kurze Lebensdauer.

Abhängig von der Form:

  • Vertikale. Diese sind kompakter, jedoch ist ihre schmale Basis durch die hohe Höhe recht instabil. Daher muss man sie bei dem Transport befestigen.
  • Horizontal. Es ist ein stabiles Zubehör samt breiter Basis. Sie brauchen oftmals keine Fixierung, allerdings benötigen sie mehr Platz als eine vertikale Alternative.

Die Kataloge von den Herstellern bieten Kanister mit einer unterschiedlichen Kapazität: 5,10, sowie 20 Liter. Je größer der Container ist, umso dicker sind die Wände. Zudem hängt die Anzahl von den Griffe auch von der Kapazität ab. Beispielsweise haben 20-Liter-Behälter meistens 3 Griffe und können von zwei Personen getragen werden.

Empfehlungen zur Nutzung von Benzinkanistern

  1. Sie müssen den Kanister nach den Vorgaben vom Hersteller verwenden. Denken Sie daran, dass zahlreiche Kanister lediglich für einen limitierten Zeitraum für einen Transport von Benzin genutzt werden können.
  2. Man muss die Benzinkanister hin und wieder kontrollieren und sicherstellen, dass es keine Abschürfungen, Risse oder weitere Defekte gibt.
  3. Sie müssen sicherstellen, dass Kanister, welche eine leicht entflammbare Flüssigkeit beinhalten, immer korrekt verschlossen sind.
  4. Falls Sie nicht planen, Benzin für eine längere Zeit zu lagern, dann sollten Sie den Kanister nicht mit über 95% füllen. Man darf den Behälter zudem nicht zu der Hälfte gefüllt lassen, weil ein Oxidationsprozess in dem Inneren die Eigenschaften von dem Brennstoff beeinträchtigen kann.
  5. Man muss die Behälter in genau dafür vorgesehenen Bereichen lagern, wie einer Garage. Wichtig ist auch, dass es keine zu hohe Raumtemperatur gibt. Man sollte einen leeren Behälter mit einer halb dichten Kappe lagern, um zu verhindern, dass Benzindämpfe entstehen.

AutoDoc: Vorteilhaftes Online-Shopping

Es gibt bei uns im Onlineshop eine große Auswahl an hochwertigem Fahrzeugzubehör zu niedrigen Preisen. Bei Fragen helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne weiter. Sie finden bei uns ebenfalls Wagenheber, Benzinkanister, Schaufeln und weitere nützliche Ausrüstungen. Zögern Sie nicht und bestellen Sie noch heute.

loader Bitte warten...