Plus
Testen Sie den Premium-Account
0   Artikel
#
0,00 €
Warenkorb ist leer
Anzeigen
Hersteller
13 Artikel

Durch den Kurzschluss in der Wagenverkabelung, einem Verkehrsunfall oder einem Brand kann es zu einer Zündung kommen und so kann ein Feuer ausgelöst werden. Die Feuerlöscher dienen einem Löschen von einer Zündquelle. Durch die Gesetzgebung in vielen Ländern sind die Fahrzeugbesitzer verpflichtet, das Zubehör in dem Wagen mitzuführen. Denn durch die Anwesenheit werden nicht allein die durch Feuer ausgelösten Schäden verringert, sondern in einigen Fällen sogar Menschenleben gerettet.

Welche Arten von Feueerlöschern für Autos findet man?

  • Mit Kohlendioxid. Diese löschen Flammen durch ein Abkühlung. Das Kohlendioxid, welchen in den Feuerlöschern enthalten ist, wird durch den eigenen Überdruck von ca. 55 atm. pulverisiert. Dabei liegt die Stahltemperatur im Bereich von -70 ° C bis -90 ° C. Der Wirkstoff dringt dann einfach in schwer erreichbare Stellen ein, leiten den elektrischen Strom nicht und beschädigt auch nicht die Lack- und Farbschicht von der Fahrzeugkarosserie. Ein Nachteil von dem Teil ist die Gefahr für Vergiftungen durch die Kohlendioxid Dämpfe und die Gefahr für epidermale Verbrennungen. Die Lufttemperatur für ein gutes Arbeiten der Feuerlöscher liegt zwischen -20 ° C und + 50 ° C.
  • Mit chemischen trockenem Pulver. Diese pulverisieren ein super feines Pulver durch den Druck von dem komprimierten Gas. Die Zusammensetzung schließt, während die Oberfläche bedeckt wird, den Sauerstoff Zugang aus. Dadurch werden die Flammen erstickt. Ein Vorteil von dieser Art an Produkte ist die höhere Sicherheit für den Menschen. Ein Nachteil ist ,dass Staub auf den Fahrzeugteilen bleibt, wenn das Feuer gelöscht wird. Der Arbeitsdruck von dem Feuerlöscher liegt bei 16-24 atm. Der Temperaturbereich reicht dabei von -50 ° C bis + 50 ° C. Unterteilt sind die erhältlichen Pulverlöscher in:
    • Pumpen. Der Druck von den Arbeitsmitteln wird durch einen Schließmechanismus vom Indikator, welche den entsprechenden Wert markiert, zur Verfügung gestellt. Diese arbeiten sofort.
    • Mit Ball in dem Inneren vom Gehäuse. Bei der Aktivierung betätigt die Nadel dann die Dichtheit von dem Reservoir. Zudem tritt der Wirkstoff dann nach außen. Der Löschprozess startet nicht direkt.

Empfehlungen zur Nutzung von dem Feuerlöscher

  1. Sie müssen den Behälter frühzeitig untersuchen, um festzustellen, ob es Schäden gibt. Durch Risse an dem Behälter und einen niedrigen Wert von dem Innendruck (bei einem eingebauten Manometer) muss der Feuerlöscher ersetzt werden. An dem Gehäuse ist die Nutzungsdauer angegeben.
  2. Sie müssen den Gegenstand in die Nähe von dem Fahrersitz legen. Dadurch kann man den Feuerlöscher schnell nutzen, falls eine Zündung auftritt. Er sollte jedoch im Wagen gut befestigt sein.
  3. Der Feuerlöscher darf nicht in einem Bereich mit einer direkten Sonneneinstrahlung aufbewahrt werden.
  4. Der Feuerlöscher darf nicht weniger als zwei bis drei Meter entfernt werden von der Zündquelle. Er darf sie nicht gegen Wind gerichtet werden.
  5. Die offene Flamme darf nicht von der Basis aus gelöscht werden. Man sollte Feuer in Nischen auch von oben aus löschen.
  6. Sie müssen vermeiden, Substanzen von dem Filter einzuatmen.

AutoDoc: Ihre Vorteile

Es gibt bei uns im Onlineshop auch Feuerlöscher, Warndreiecke, Erste-Hilfe-Sets und weiteres Zubehör. Zahlreiche Artikel haben einen niedrigeren Preis, falls es Sonderangebote gibt. Bestellen Sie direkt und überzeugen Sie sich von unseren Vorteilen.

loader Bitte warten...